Stellungnahme der FWG zur TOP „Aktive Stadtzentren Bad Neuenahr, 1. Bauabschnitt“

 

 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

sehr geehrte Damen und Herren,

die FWG stimmt der Vorlage der Verwaltung zu. Der Straßenausbau im sogenannten 1. Bauabschnitt ist ein wichtiger Baustein für eine gute Zukunft von Bad Neuenahr, der nunmehr unmittelbar vor der Umsetzung steht.

Durch aufwendige Gespräche mit den Versorgungsträgern ist es der Verwaltung gelungen, viele Maßnahmen zu bündeln und zu koordinieren. Das Ganze mündet im sogenannten Kooperationsvertrag, der die Zuständigkeiten und Kostenfragen zwischen Stadt und Versorgungsträgern transparent aufschlüsselt. Im Ergebnis wird die Bauzeit möglichst kurz gehalten und mittelfristig sollen so weitere Arbeiten an den Straßenflächen vermieden werden. Dies kommt den Nutzern und Bewohnern der betreffenden Straßen nicht nur finanziell zu Gute und wird von der FWG ausdrücklich begrüßt.

Die FWG verkennt nicht, dass die Verkehrsführung während der Bauphase problematisch wird, zumal ja eventuell auch private Bautätigkeit berücksichtigt werden muss. Wir hoffen und wünschen, dass die Verwaltung hier entsprechend flexibel bleibt und ggfls. Verbesserungen / Änderungen vornimmt. In diesem Zusammenhang möchte die FWG die Verwaltung darum bitten, bei der Verkehrsführung auch eine Umkehrung des Verkehrs in der Kreuzstraße zu prüfen.

 

 

Zum Seitenanfang